Unsere Standorte

Praxis im Tal

Tal 21
80331 München - Innenstadt
Tel.: 089 / 290 831-0
Fax: 089 / 290 831-39
Sprechstunden nach Vereinbarung

Lage

Herzkatheter

Tel: 089 / 742 151-0
Fax: 089 / 742 151-99

Herzszintigraphie

Treten Brustschmerzen auf und ist ein Belastungstest auf dem Fahrradergometer oder mittels Stressechokardiographie nicht aussagekräftig genug oder aus anderen Gründen nicht durchführbar, kann eine Szintigraphie Aufschluss darüber geben, ob Herzmuskelgewebe in Gefahr oder ob bereits eine Narbe entstanden ist. Die Szintigraphie wird in unserem Herzlabor durchgeführt.

Aussagekräftiges Verfahren bei geringer Strahlenexposition

Mit der Szintigraphie werden - nach intravenöser Injektion von radioaktiven Markern - Bilder des Herzens erstellt und zum Teil auch Funktionsuntersuchungen durchgeführt, d.h. Bilder vom Funktionszustand des Herzmuskels aufgenommen. Diese Untersuchungen erfolgen mit niedrigdosierten strahlenden Substanzen (Technetium). Die Strahlenexposition ist ausgesprochen gering, sie liegt bei ca. 2mSv, ist also in der Größenordnung der natürlichen jährlichen Strahlenbelastung in München. Die Untersuchung belastet den Patienten nicht, abgesehen davon, dass er sich auf dem Laufband anstrengen muss. Falls eine körperliche Belastung schwierig oder nicht möglich ist, kann auch eine pharmakologische Belastung mit Regadenoson durchgeführt werden.

Sollte der Befund auf eine Infarktgefahr oder auf einen bereits erfolgten Infarkt hinweisen, müssen weitere diagnostische Maßnahmen  geplant werden (z.B. Herzkatheteruntersuchung).

Unser Leistungsspektrum im Einzelnen