Unsere Standorte

Praxis im Tal

Tal 21
80331 München - Innenstadt
Tel.: 089 / 290 831-0
Fax: 089 / 290 831-39
Sprechstunden nach Vereinbarung

Lage

Herzkatheter

Tel: 089 / 742 151-0
Fax: 089 / 742 151-99

Langzeit-EKG und Tele-EKG

Die Langzeit-EKG-Untersuchung hilft uns, Herzrhythmusstörungen zu identifizieren, insbesondere bei Patienten mit bekannter Herzkrankheit aber auch bei Patienten, die unter Herzrasen oder Herzaussetzern leiden. Mit Hilfe eines kleinen elektronischen Speichers und 3-5 Klebe-Elektroden am Brustkorb versorgen wir die Patienten über 24 Stunden zur Analyse jedes einzelnen Herzschlags. Im Anschluss an die Untersuchung laden wir den Betroffenen zu einem Gespräch ein, bei dem er über die Art der Rhythmusstörung informiert wird. Häufig können wir – auch wenn erhebliche Beschwerden bestehen – die Besorgnisse der Patienten zerstreuen, weil keinerlei Gefahr von den Extrasystolen ausgeht. Manchmal sind auch nur vorübergehende medikamentöse Maßnahmen erforderlich. Im Ausnahmefall wird eine invasive Methode (Elektrophysiologische Untersuchung) empfohlen

Die Tele-EKG-Untersuchung benutzen wir immer dann, wenn Herzrhythmusstörungen in Verdacht geraten, Beschwerden auszulösen wie Herzrasen oder sogar Bewusstlosigkeiten, die nach mehrfachen Langzeit-EKG-Untersuchungen immer noch nicht identifiziert werden konnten. Dabei erhält der Patient ein kleines elektronisches Aufzeichnungsgerät, das er selber zum Einsatz bringt, wenn die Rhythmusstörung auftritt. Im Anschluss kann der Patient die EKG-Aufzeichnung ganz unproblematisch elektronisch in die Arztpraxis weiterleiten.

Unser Leistungsspektrum im Einzelnen